Erbengemeinschaft-Hotline: Sofort kostenlos Antworten erhalten!
 089 - 21 54 54 886

Prozessfinanzierung

Gerichtliche Durchsetzung Ihrer Ansprüche – ohne finanzielles Risiko

Der Anspruch auf den Nachlass ist für jeden Erbentyp genau festgelegt: Der Alleinerbe hat das alleinige Verfügungsrecht über die Erbschaft. Jedem Mitglied einer Erbengemeinschaft ist sein Erbanteil garantiert. Jeder Pflichtteilsberechtigte hat ein Recht auf die Auszahlung seines Pflichtteils. Ebenso hat jeder Vermächtnisnehmer Anspruch auf den Gegenstand des Vermächtnisses.

Trotz dieser klaren Regelungen müssen alle Betroffenen bisweilen um ihr Recht kämpfen, da beispielsweise die Pflichtteilszahlungen verweigert werden oder das Testament angefochten wird. In diesem Fall muss das eigene Recht in einem Gerichtsprozess festgestellt werden.

Doch es sind vor allem finanzielle Gründe, die Hinterbliebene davon abhalten, ihr gutes Recht auf den Nachlass oder Teile davon durchzusetzen. Die Bedenken sind besonders dann groß, wenn sie sich gegen finanziell stärkere Gegner durchsetzen müssen.

Das alles muss nicht sein. Durch eine Prozessfinanzierung übertragen Sie das gesamte finanzielle Risiko eines Gerichtsverfahrens auf ein mit uns kooperierendes Unternehmen, das sich auf die Prozessfinanzierung bei Erbrechtsprozessen spezialisiert hat.

Kostenlose Anfrage - hier klicken!

Welche Kosten deckt eine Prozessfinanzierung ab?

  • Honorare für Anwalt und Gericht vor und während des Prozesses

  • Auslagen für Zeugen

  • Sachverständigenkosten

  • Vollstreckungskosten

  • Kosten der Beklagtenseite, falls die Klage abgewiesen wird

Welche Vorteile hat die Prozessfinanzierung?

  • Die Prozessfinanzierung kann zu jeder Zeit beantragt werden – auch nach Beginn des Prozesses.

  • Sie haben kein finanzielles Risiko und müssen kein eigenes Geld einsetzen.

  • Sie sind niemals Schuldner und haben keine monatlichen Belastungen durch Rückzahlungen.

  • Sie können sich ganz auf die Verhandlungen konzentrieren – frei von belastenden Gedanken an die eigene finanzielle Situation.

  • Sie gewinnen mit Ihrem Prozessfinanzierer einen erfahrenen Partner hinzu, der wie Sie nur ein Ziel hat: Erfolg bei Gericht.

  • Eine Prozessfinanzierung ist unabhängig von Schufa-Einträgen, da es sich um kein Darlehen handelt.

Für wen eignet sich eine Prozessfinanzierung?

Folgende Voraussetzungen müssen für einen Antrag auf Prozessfinanzierung erfüllt sein:

  • Der Streitwert beträgt mindestens 100.000 €.

  • Das Erbschaftsvermögen befindet sich in Deutschland.

  • Ihr Gegner ist finanziell in der Lage, Ihren Anspruch zu erfüllen.

Kostenlose Einschätzung durch pensionierten Notar

Schildern Sie einem pensionierten Notar Ihre Erbsituation - er bewertet den Erbfall und zeigt sofort Lösungsoptionen auf!

  Kostenlose Einschätzung * »

* EinfachErben bietet keine Rechtsdienstleistungen an

Anfrage zur Prozessfinanzierung

Beschreiben Sie hier bitte in eigenen Worten wie sich die Situation für Sie darstellt. Sie können dabei auf folgende Fragen eingehen: Welchen Anspruch wollen Sie erstreiten? Wer ist der Anspruchsgegner? Was ist in der Vergangenheit bereits unternommen worden?
Fenster schliessen
Markieren Sie dieses Feld, wenn der Gesamtwert Ihres Anspruches aus Ihrer Erbschaft, den Sie geltend machen wollen, mindestens 100.000 € beträgt.
Markieren Sie bitte dieses Feld, wenn sich der überwiegende Teil des Erbschaftsvermögens in Deutschland befindet. Dies könnten folgende Vermögensgegenstände sein: Immobilie, Schmuck/Kunst/Antiquitäten, Bankguthaben/Wertpapierdepots
Markieren Sie dieses Feld, wenn Sie der Meinung sind dass Ihr Streitgegner in der Lage ist Ihren Anspruch finanziell zu erfüllen und somit sein Vermögen ausreichen würde um Sie befriedigen zu können.

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Wir können helfen

zur Infothek

Informationen für alle Erben


Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf


Bewertungen

zur Bewertung

Teilen Sie Ihre Erfahrung mit Anderen